Marienkirche Nähermemmingen

Die Kirche finden Sie mit dem umgebenden evangelischen Friedhof in der Riesstr. 62.

Gottesdienste finden jeden Sonntag im Wechsel um 9 Uhr oder 10.15 Uhr statt.
Kindergottesdienst ist jeweils parallel zum 10.15 Uhr Gottesdienst außerhalb der Ferien im Gemeindehaus. 

Die erste urkundliche Erwähnung für Nähermemmingen (damals noch Memmingen) findet sich aus dem Jahre 1230.

Am 4. April 1426 wurde der Grundstein gelegt. Das Datum findet sich im Rundbogen des Marienbildes über dem Eingang. 1525 wurde die Kirche nach Einführung der Reformation evangelisch. Der Name Marienkirche blieb erhalten. 1874 wurde eine neue Orgel eingebaut, die bei der Renovierung des Chorraums 1921 auf die Empore umgebaut wurde. 

Marienkirche innen
Bildrechte: SVB