Gebet

Beten hilft uns mit der Krise fertig zu werden. 

Gott können wir all unsere Ängste, Sorgen und Bitten sagen. 

 

Viermal täglich Läuten die Glocken zum Gebet. 

Diese Gebete können Sie zum Glockengeläut sprechen. 

 

In der Corona-Zeit wurde ein zusätzliches Läuten um 19 Uhr eingeführt.

Stellen Sie eine Kerze ins Fenster oder vor die Tür und beten Sie für die Menschen, die von der Krise betroffen sind. 

  • für Kranke und Einsame
  • für Ärzte, Krankenschwestern und Pflegerinnen in den Heimen
  • für Politkerinnen und Politiker, die Entscheidungen treffen müssen
  • für Menschen, die Angst haben
  • für Menschen, die unsere Versorgung garantieren
  • für Menschen, die in finanziellen Sorgen sind
  • für Menschen, die unter häuslicher Gewalt leiden
  • für Menschen, die kranke oder alte Angehörige nicht besuchen dürfen
  • für Menschen, die jemanden durch Corona verloren haben